Warum dauert mein Upload so lange?

Dies lässt sich am einfachsten an einem kurzen Rechenbeispiel erläutern:

Ein klassischer 16.000 kbit/s DSL-Anschluss verfügt nur im Download über diese Bandbreite, d. h. wenn Sie Daten aus dem Internet auf Ihren Rechner herunterladen. Im Upload, d. h. Sie laden Daten von Ihrem Rechner aus hoch, z. B. also zu DriveOnWeb, verfügt ein solcher Anschluss in der Regel nur über 1024 kbit/s, das entspricht 128 KB/s.

Betrachtet man nun einen Upload von 1 GB ergeben sich dadurch folgende Upload-Zeiten:

1 GB entspricht 1.048.576 KB. Rechnet man nun mit der idealen Übertragungsgeschwindigkeit von 128 KB/s, d. h. kein anderer Dienst nutzt die Internet-Leitung, ergibt sich eine Upload-Zeit von ca. 2 Std. 15 Min. für diese Datenmenge. Hinzu kommen zusätzlich Zeiten für die Organisation der Kommunikation, diese hängen von der Anzahl der Dateien ab, die hochgeladen werden.

Verlangsamt wird der Upload zusätzlich durch andere Dienste (E-Mail-Clients, Mobil-Telefone, etc.) die im selben Netzwerk angemeldet sind und gleichzeitig arbeiten. Dadurch kann sich die zur Verfügung stehende Bandbreite stark verringern, was die benötigte Zeit für den Upload weiter erhöht.